Forums  ›  Cosplay  ›  Hilfe und Tutorials
 

Rüstungen aus Worbla Art´s

Hallo ihr Lieben

ich habe mich mit dem Thermoplast Worbla mal ein wenig auseinander gesetzt und muss sagen es ist einfach und macht sehr viel spaß.

Natürlich ist es nicht gerade günstig aber man freut sich wenn man keine billig Stoff schulterrüstung sondern eine Schöne Worbla rüstung hat die nach was aussieht.

 

Was brauche ich?

-> Eine Heißluftpistole (im Netz oder Baumarkt erhältlich für ca 20€ - 80€ je nach den Anforderungen von euch)

-> Das Worbla (gibt verschiedene: Finest Art [ Beige farbend und standart, sehr grob faserig], das Black Art [feinporiger und stabiler dazu schwarz], Transpa Art [ durchsichtig und sofort lackierbar] bei Bedarf für kleinere Verzierungen das Deco Art noch [ kleine weiße Worbla perlen])

-> jede Menge Moosgummi da es die Basis ist für jedes Rüstungsteil und jede art von Deco

-> Frischhaltefolie und Zeitung und einen Edding ( um den schnitt an sich machen zu lassen oder für wen den Schnitt zu machen)

-> Holzleim oder eine andere art von Grundierung

-> Farben oder Lacke in farbe um der Rüstrung die gewünschte Musterung und Farbe zu verleihen

-> Schutzlack auf Acrylbasis um die Rüstung zu versiegeln wenn sie fertig ist.

 

Als erstes macht man sich einen Grundschnitt. Dazu nimmt man die Frischhaltedolie und das Papier umwickelt zb den Arm für eine Armschiene und lässt dann aufzeichnen von wo bis wo die gehen soll, sowie Breite.

Wenn man das fertig hat befreit man den Arm wieder von der Folie ohne den schnitt kaputt zu machen und überträgt ihn auf das Papier und faltet es dann. Da die Armschiene ja gleichmäßig werden soll faltet man das Papier in der Mitte und schneidet dann an die übertragene Skizze aus. so erhölt man einen Schnitt der gleichmäßig ist.

 

Nun kann man sich an das Mosgummi machen.. Man überträgt seinen Schnitt auf das Moosgummi und danach legt man dieses auf das Worbla. Man zeichnet etwa 1cm dick eine umrandung um das Mosgummi und macht es mit einer zweiten schickt Worbla ebenfalls.

Damit das Worbla haften kann an dem Mosgummi muss man es nun erhitzen. Dazu muss ich sagern das es 2 Seiten gibt. Eine hochglanz Seite (welche die Klebeseite ist.) und eine matte (welche die Außenseite ist). Man legt immer die Klebe (glänzende) Seite nach oben zu einem und erhitzt dann mit schwacher einstellung der Heißluftpisttole das Worbla. Ist dies geschehen so legt man das Mosgummi pasgenau in der Mitte so das die Ränder schön gleichmäíg sind auf das Worbla. Den selben Prozess macht man dann mit dem 2tem STück Worbla genauso.

Damit wäre das Grundgerüst gegeben. Falls es zu einer hitze bedingten Bläschen Bildung kommt nicht erschrecken und in Panik verfallen. Sondern einfach eine kleine und feine Nähnadel nehmen und in die Blase stechen und dann sachte das warme Material an das Mosgummi drücken. dann hat man die Bläschen auch schnell bekämpft. Glaubt mir, das durfte ich schon ein paar al machen ;)

Nun kann man den überstehenden Rand abschneiden und für kleines Verzierungen aufheben. Da man es beliebig oft erhitzen kann.

Die Details macht man entweder aus Mosgummi vor oder man zeichnet es auf die Armschiene drauf so das man mit dem Worbla "Rest" die Details modelieren kann.

Hat man alle schritte getan wird nun Grundiert.

Wenn die Grundierung trocken ist kann man mit Acrylfarbe oder anderen Sprühfarben dioe Rüstung bemalen. Hat man auch diesen schritt in seinen gewählten Farben abgeschlossen wird noch anschließend lackiert und lässt es trocknen. Somit wäre dann die Armschiene fertig oder auch eine Beinstülppe oder gleich ganze Rüstungen.

Ich selber habe mich das erste mal an eine Worbla Rüstung vor kurzem getraut und muss sagen das es sehr einfach ist wenn man sich nicht dumm anstellt ;)

 

Ich hoffe meine kleine Einführung hilft euch weiter.

Wenn es fragen gibt immer her damit und ich versuche zu helfen wo ich kann.