Forums  ›  Veranstaltungen  ›  Eventberichte
 

SurvivaL 14 - Rückblickend/Prüferfeedback

Im Laufe des Events kamen doch einige Sachen zusammen die uns auch mal so auf dem Herzen lagen, weshalb ich versuche hier alles Stichpunktartig aufzuschreiben, da es auch gelesen werden sollte.

- Es gibt einige Dinge, für die ich mich zunächst entschuldigen möchte. Das sind vor allem die Prüfungen selbst, die in der Umsetzung recht lieblos am Ende gestaltet waren.

- Mein nicht ganz so netter Umgang am Dienstag abend in der Gruppe. ihr könnt euch wirklich sicher sein, dass ich/wir niemals, leichtfertig ein Event absagen würde. Was da alles an Arbeit, Zeit und Herzblut noch vor der Abreise drin, daran denkt man so erstmal nicht. Dennoch sind auch wir nur Menschen und haben unsere Grenzen. Wenns mal nass oder unbequem wird, kein Problem. Anstrengend, stressig, kein Problem. Wenn ich da aber 4 Tage mit durchnässten/muffigen Sachen und ohne warmen Wasser/Essen sitzen, fireren und noch erhöhte Leistung (neue umgebung, alle vorbereitungen vor Ort uw) bringen soll, ist das ein Problem. Die Kritik an der Stelle hat meinen Geduldsfaden reißen lassen und gerade als Veranstalter muss ich auf meine Wortwahl achten. in diesem moment habe ich mich persönlich angegriffen gefühlt und auch so reagiert, das sollte nicht sein und das tut mir auch wirklich leid.

- Ich war diesmal nicht besonders Kontaktfreudig. Eigentlich versuche ich immer auch zusammen mit der Gruppe Abends rumzusitzen, zu essen und n bisschen zu quatschen :) Ich war aber leider so erschöpft und fertig, dass ich generell außerhalb des Waldes abstand zu allen gesucht habe, etwas daneben teilweise war und nur noch etwas Ruhe wollte. Damit ihr keinen falschen eindruck bekommt, ich fand euch alle super sympathisch und mag euch auch, es war mir nur etwas zu viel von allem ^^"
- Aus demselben Grund, habe ich diesmal auch rollenspielerisch leider irgendwie auf Ganzer Linie versagt (ich denke da an den Informanten von team 10) Eigentlich spiele ich die meisten Situationen spontan deutlich "realistischer" aus, diesmal hab ich es selbst einfach nicht hinbekommen. Auch das wird das nächste mal wieder besser/Anders und ich hoffe ihr könnt mir das verzeihen :)

- Fehlerhafte Prüfungen. Trotz der verdammt schwierigien Umstände haben sich erstaunlich wnig Fehler in die Prüfungen eingeschlichen, eigentlich nur einer, der unbemerkt blieb, bzw nicht relevant war. Zieht bitte keine voreiligen Schlüsse ^^

- Man hatte bei der Regelbesprechung das Gefühl, dass einem wirklich zugehört wurde und einige Dinge die schon öfter ein Problem waren, wurden deutlich betont. Leider war es im Nachhinein wieder so, dass einfache Dinge einfach nicht beachtet wurden.

1. Zelte/Privatsphäre: Ich habe Verständnis dafür, kritisiert zu werden wenn wir (Trotz Regeln) als Prüfer an die Teamzelte gehen, weil wir die Röllchen platzieren wollen, und zwar so dass das Team (und nicht das andere) sie auch findet und nehme das zur Kenntnis um das in Zukunft anders zu lösen. Aber den Punkt anzubringen und sich selbst permanent nicht daran halten, ist für mich ein Unding. Dabei ist es mir vollkommen egal, wer wen persönlich kennt (Auch den Hund) usw. Das gilt übrigens auch für die RP-Freie Phase. ich sagte nicht umsonst, Rücksicht auf Leute die ihre Ruhe haben wollen. nicht mal am eigenen Zelt kann man sich etwas zurückziehen, was ein echtes Problem für mich persönlich und auch als Prüfer ist, da Besprechungen und Feinschliff immer auch noch während des events laufen.

2. Teamkontakt während der RP Pflicht. ich fürchte wir heißen nicht umsonst Aufsicht. Sobald wir mal nicht aufpassen/da sind, hängen die Teams zusammen und unterhalten sich. Ich finde das schade, weil man sich so selbst das Rollenspiel und den eigentlichen Inhalt des Events kaputt macht, wir haben diese Regeln nicht umsonst aufgestellt. Wenn nicht selbst, macht man es unter Umständen anderen Anwesenden damit kaputt.

3. Teamkontakt generell. Wir haben es deutlich genug betont. Ihr seid Feinde und müsst eigentlich um euer Leben fürchten, wenn andere Ge-nin oder ein Prüfer plötzlich vor euch auftauchen. sich zu grüßen oder friedlich nebeneinanderherzulaufen ist nicht nur fürs Rollenspiel der totale Killer, sondern auch evtl. für eure Prüfungen.

4. Eure Pausen. Auch da, sobald ein Team im Lager Pause macht ist es Oc und macht es damit fast allen andren im Lager unmöglich IC zu bleiben. Wir werden da in Zukunft härter durchgreifen.

- Eure Prüfungen

1. ja, ich gebe zu, diesmal waren Pfeile und Hinweise aufgrund der Umstände etwas knackiger. Besonders der feuchte Wald (und die dortige Baumart mit der groben Rinde) hat es uns fast unmöglich gemacht überhaupt Pfeile zu setzen. Durch den Zeitdruck sind die Hinweise im Wald auch evtl. etwas fade ausgefallen, denn wenn ich selbst nicht weiss wo ich in etwa bin, ist es schwierig für mich festzulegen und zu verrätseln wo ich/ihr hinsollt.

2. Die Kreide war durch die Feuchtigkeit schon echt mies zu erkennen, da wir an dunklen Hintergrund gewöhnt sind, haben wir mit Absicht auch die Farben danach festgelegt, damit diese eben auch gut erkennbar sind - das ging nach hinten los. Beim setzen der Pfeile musste ich feststellen, dass die dunklen Bäume mit ihrer Rinde sich eigentlich gar nicht kennzeichnen lassen, es waren fast nur weiße, was wir nicht wissen konnten. Dennoch wurde mehrmals geprüft, ob die Pfeile von der Position aus an der man sein sollte erkennbar sind, das waren sie auch. (Sie sollen ja auch gar nicht aus zig Kilometern direkt ins Auge fallen)

3. Bei der Auflösung (Die eigentlich nciht so gedacht war dass alle mitkommen) habe auch ich nicht alle Pfeile sofort wiedergefunden. Das bedeutet nicht, dass man das jetzt auf uns schieben kann. Zum einen lag das an meinem persönlichen Zeitdruck, ich habe nur grob geschaut, zum anderen an den Lichtverhältnissen zu unterschiedlichen Tageszeiten. Wenn Sonne direkt auf egal welche Kreide fällt, sieht man diese nur noch schlecht bishin zu gar nicht. Deshalb ist es auch ratsam wenn man etwas nicht findet, es später einfach nochmal zu probieren. (die violette Kreide von Team 10 leuchtet übrigens nahezu in der Dämmerung, besonders nachdem sie getrocknet war)

4. Während der gesamten Prüfungszeit bin ich mehrmals alle Waldtouren grob abgelaufen um zu prüfen ob noch alles da ist. das war es, wenn auch nicht mehr so gut erkennbar wie am ersten Tag

5. Wohl das interessanteste für die Teilnehmer: Die Fallen haben diesmal eine große Rolle gespielt und waren so konzipiert, dass damit Kämpfe stattfinden können und auch sollten. Das wurde meines Wissens, leider gar nicht genutzt. Eure Routen waren so ausgelegt, dass ihr mehrmals auf das andere Team trefft, Fallen zu legen und das andere Team zu bekämpfen, war diesmal mitunter Hauptbestandteil der Prüfung. Wenn man die anderen aber nicht als Bedrohung oder Feinde betrachtet, kann man das dann natürlich auch nicht schaffen.

6. Minievents. Dadurch, dass ein Team an der völlig entgegengesetzten Richtung den falschen Prüfer verfolgte, und auch nicht weit genug in ihrer Waldsuche kam, kam unsere Laser-Prüfung nicht zustande.

- Das fanden wir ganz besonders schade und einige von euch sicher auch. Eure letzte Aufgabe in der Rolle verriet euch die Zeit, den Ort gab es auf zwei verschiedenen Wegen(Für jedes Team anders). Da keines der Teams den richtigen Ort zu diesem Zeitpunkt kannte, fand es nicht statt (ich war dennoch da, keine Sorge) die einzige Möglichkeit wäre gewesen, mich zu verfolgen und versteckt abzuwarten was ich tue, wenn aber jemand in meiner Nähe ist, bereite ich RP-Konform auch nichts vor sondern gehe weiter. Das, war wirklich wirklich schade, weil wir uns schon sehr darauf gefreut hatten (und uns auch lange berieten, ob wir den Ort einfach so Preisgeben, damit es dennoch stattfinden kann), aber auch ich habe daraus gelernt und werde das in der Aufteilung in Zukunft berücksichtigen.

 

Ich muss Sasuke in allen Punkten zu stimmen. Was ich noch erwähnen möchte ist das der Respekt uns gegenüber sehr gering war, besonderst am Dinstag wo wir angst hatten weil wirklich die Bäume mit Ästen um sich warfen. Es war ein heftiges Unwetter bei dem sogar ein gestanderner Mann wie Sasuke dezent ein unbehagen bekommt. Also war es auch echt unfair uns gegenüber zu sagen das wir uns nicht so haben sollen. Wenn es nach mir geht hätte ich am liebsten abgebrochen und mich am Mittwoch abholen lassen. Das wir unsere Gesundheit aufs spiel gesetzt haben für euch, die Teilnehmer und es dann NULL honoriert wird sondern nur Kretik kommt ist wahrlich nicht die feine Englische Art!

 

Also setze ich mein Kagesiegel und meine Unterschrift unter Sasuke seinem Pledulie!